/image/82/2/exalt.52822.jpg

TECHNOLOGIE

Die im PEUGEOT EXALT verwendete Technologie macht jede Fahrt zu einem unvergesslichen Erlebnis. Der Fahrer verspürt das intensive Fahrgefühl, das durch das Know-how von PEUGEOT in Sachen Fahrverhalten noch verbessert wird.

TECHNOLOGIE HYbrid4

/image/84/6/technologie_hybrid4.52846.jpg

"Für den Vortrieb des nur 1.700 Kilogramm schweren Peugeot Exalt sorgt ein HYbrid4-Plug-in-Hybridsystem mit einer auf alle vier Räder verteilten Gesamtleistung von 340 PS. Unter der präzise geformten Motorhaube schlummert das von Peugeot Sport entwickelte 1,6-Liter-THP-Aggregat. Dieser an ein Sechsgang-Automatikgetriebe gekoppelte Vierzylinder-Benziner entwickelt eine spezifische Leistung von annähernd 170 PS pro Liter, was internationales Top-Niveau bedeutet. Die Mehrlenkerhinterachse treibt ein Elektromotor mit 50 PS Leistung im Elektro- oder Hybridmodus an und stellt darüber hinaus die Aufladung der Batterie durch rekuperatives Bremsen sicher. Wenn der Fahrer den Fuss vom Gaspedal nimmt, erfolgt die Verzögerung durch das Bremsmoment des Elektromotors. Auf diese Weise wandelt die HYbrid4-Technologie die sonst als Wärme an den Bremsscheiben und Bremsbelägen verlorene Bewegungsenergie in elektrischen Strom um. Als intelligentes System passt sich der HYbrid4-Antrieb in Sekundenbruchteilen den Wünschen des Fahrers an und wählt den entsprechenden Modus aus: Elektro-Modus, Benzin-Modus oder Benzin-Elektro-Hybridmodus.

Auch die Modelle 3008 Hybrid4 und 508 Hybrid4 verfügen über diese Antriebsart."

PURE BLUE SYSTEM

/image/84/7/exalt_pure_blue.52847.jpg

Zur Erhöhung des Komforts der Insassen verfügt der PEUGEOT EXALT über ein innovatives Luftreinigungssystem mit dem Namen Pure Blue. Ist das Fahrzeug unbesetzt, reinigt Pure Blue die Oberflächen der Fahrgastzelle mithilfe von Bakteriziden und Fungiziden. Während der Fahrt wird die Aussenluft vor ihrem Eintritt in den Innenraum durch einen Aktivfilter von flüchtigen organischen Verbindungen und Feinstaub gereinigt. Die Insassen verbringen somit ihre Zeit an Bord in einer stets reinen Atmosphäre.

/image/84/8/toggle_switches.52848.jpg

Die Kippschalter wurden in zwei Gruppen aufgeteilt: zwei Schalter links vom Lenkrad und sieben rechts davon. Der Fahrer kann diesen Kippschaltern nach Belieben diverse Bedienelemente und Funktionen zuordnen. Er kann sie mit den von ihm gewünschten Funktionen belegen. So kann er einem der Kippschalter die Aktivierung des Blacklight-Systems zuordnen. Dieses in die Scheinwerfer integrierte System ist beim Wechsel zwischen Tag und Nacht besonders effizient. Das Fahrzeug kann so auch bei schlechten Sichtverhältnissen sicher gelenkt werden, da durch das schwarze Licht die Fahrbahnmarkierungen besser zu sehen sind.